Digitales Münzkirchen

In Zusammenwirkung mit dem Kulturprojekt context : sauwald sowie Vereinen und Betrieben in Münzkirchen, haben Schülerinnen und Schüler der NMS Münzkirchen ein leerstehendes Schaufenster gestaltet. Die Kinder verwandelten mehrere Websites von Vereinen in QR-Codes um und malten diese selbst aus. QR-Codes sind Muster in Quadratform, ähnlich wie Stichcodes auf Produktverpackungen, und können beim Scannen durch ein Smartphone oder Tablet auf eine Website weiterleiten. QR-Code bedeutet „Quick Response“ – also „schnelle Antwort“.

Mit dem Projekt „Digitales Münzkirchen“ möchten die Kinder darauf aufmerksam machen, dass die Digitalisierung längst ein wichtiger Bestandteil in unserem Alltagsleben ist – besonders deutlich wurde dies in letzter Zeit durch das „Distance Learning“. Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass hinter jeder Website von Vereinen Menschen wirken. Der direkte Kontakt mit den Mitmenschen ist weiterhin sehr wichtig und kann durch die Digitalisierung nicht ersetzt werden.

Im Schaufenster wurde auch ein großer Spiegel angebracht, der ausdrücken soll, dass der Betrachter bzw. die Betrachterin auch ein Teil des „Digitalen Münzkirchen“ ist.